Jump to Content Jump to Navigation
Achtung!
Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Das Rathaus von München - Bahnhit.de

TOP Bahnhit Angebote

Reiseziel
Zeitraum
Pfeil rechts
Personen
Erwachsene
Kinder
Bestätigen

Sehenswürdigkeiten in München

Der Marienplatz – das Herz Münchens

  • Mariensäule mit der Patronin Bayerns
  • weltberühmtes Glockenspiel mit 43 Glocken
  • Ausgangspunkt für Stadtbummel & Shopping

Im Herzen der Landeshauptstadt erreichen Sie den Marienplatz München

Besuchen Sie bei einer 4-tägigen Reise mit Bahnhit.de das bayerische Venedig und schlendern Sie über den Marienplatz in München.

Hier schlägt das Herz Münchens, denn der Marienplatz ist der zentrale Platz in der Münchner Innenstadt. Begrenzt vom Alten und Neuen Rathaus lockt der Marienplatz nicht nur mit dem Glockenspiel unzählige Gäste aus aller Welt an. Markanter Punkt ist die Mariensäule in der Mitte des Platzes.

Adresse

Marienplatz
Marienplatz 1
80331 München Deutschland

Jahrhundertelange Geschichte

Bereits während der Stadtgründung durch Heinrich den Löwen im Jahr 1158 war der damals noch Marktplatz genannte Marienplatz die zentrale Stelle Münchens. Kaiser Ludwig der Bayer bestimmte im Jahr 1315, dass der Marienplatz auf alle Zeiten hin unbebaut bleiben müsste. Das haben die Münchner eingehalten. Der etwa 100m lange und 50m breite Platz wurde nie be- sondern nur umbaut.
So befindet sich das Neue Rathaus als Blickfang für Besucher auf der einen Seite des Platzes, während das Alte Rathaus fast unbeachtet gegenüber steht. Die restlichen Häuser rund um den Marienplatz sind mit Geschäften und Gastronomie bestückt.
Nur noch wenig erinnert an historische Gebäude, da viele im Zweiten Weltkrieg vernichtet wurden.

Der Marienplatz ist das gesamte Jahr hindurch und zu allen Tageszeiten erreichbar.

Mariensäule und Glockenspiel

Aus Dank dafür, dass München vor dem Dreißigjährigen Krieg weitgehend verschont geblieben war, ließ Kurfürst Maximilian I. im Jahr 1638 die Mariensäule errichten. Noch heute glänzt die Statue der Gottesmutter vor dem Neuen Rathaus.

Das Glockenspiel erklingt tagtäglich um 11 Uhr und 12 Uhr sowie zwischen März und Oktober zusätzlich um 17 Uhr. Die tanzenden Figuren stehen für besondere Geschehnisse in der Stadtgeschichte Münchens. Wenn Sie am Marienplatz stehen und hinauf blicken, sehen Sie auf der unteren Ebene den Schäfflertanz. In der oberen Etage wird ein Turnier dargestellt, das den Sieg der Bayern über Lothringen erzählt.

Im Advent findet auf dem Marienplatz der traditionelle Christkindlmarkt statt. Täglich grüßt das Christkind vom Rathausbalkon zu den hölzernen Buden, an denen Sie neben feinen kulinarischen Köstlichkeiten auch allerlei Handarbeiten erhalten.

U-Bahn zur Fußgängerzone

Der Marienplatz ist heute nach wie vor die urbane Mitte Münchens. Zugleich ist er der Platz, an dem man seinen Bummel durch Münchens Fußgängerzone startet.

Nutzen Sie Ihren Kurztrip zum Marienplatz mit Bahnhit.de und schlendern Sie zum nahegelegenen Viktualienmarkt oder zum etwa 1km entfernten Karlsplatz mit dem schönen Brunnen. Unterwegs kehren Sie in einer der beliebten Brauereigaststätten ein. Etwa beim Augustiner, der ältesten Brauerei Münchens.
Das Spielzeugmuseum, das in einem alten Gemäuer untergebracht ist und direkt an den Marienplatz angrenzt, ist nicht nur für Kinder sehenswert.

Fast alle U-Bahn-Linien fahren zum Marienplatz, denn er ist auch das Zentrum des städtischen Nahverkehrs.
Gerade bei Heimspielen des FC Bayern München ist der Marienplatz oft besonders voll.

Newsletter | Jetzt kostenlos abonnieren!

Erhalten Sie immer die aktuellsten BAHNHIT.DE Angebote.