Tierpark Lange Erlen in Basel– attraktives Ausflugsziel für Familien

Lernen Sie auf abwechslungsreichen und entspannten Kurzreisen mit der Bahn Europas Artenvielfalt im Basler Tierpark Lange Erlen kennen.

In Kleinbasel nahe der deutsch-schweizerischen Grenze erstreckt sich die idyllische Naturlandschaft des Tierparks Lange Erlen zwischen Weihern und der Wiese. Groß und Klein entdecken hier die vielfältige Tierwelt Europas von Nagetieren wie Meerschweinchen bis hin zum majestätischen Rothirsch. Auf spannenden Führungen erfahren Sie mehr über die Lebensweise der Parkbewohner.

Adresse

Tierpark Lange Erlen

Erlenparkweg 110

4058 Basel

Öffnungszeiten

Täglich geöffnet:

März bis Oktober: 08.00 bis 18.00 Uhr
November bis Februar: 08.00 bis 17.00 Uhr

Preise

Der Eintritt in den Tierpark Lange Erlen ist gratis.

Die Entstehung eines artenreichen Tierparks

Die Anfänge des Tierparks Lange Erlen liegen im Jahre 1871 zusammen mit der Gründung des Erlen-Vereins.
Zu den ersten schwarzen Schwänen aus Australien stießen bald weiße Höckerschwäne und in den Folgejahren einheimische und exotische Tiere. Heute beheimatet die gepflegte Grünanlage eine reiche Tiervielfalt an europäischen Wildkatzen, Hirscharten und Nutztieren.

In Zusammenarbeit mit der Stiftung Pro Specie Rara setzt sich der Verein-Erlen für den Schutz vom Aussterben bedrohter Tiere ein. Der Verein hat sich von einigen Gründungsmitgliedern auf eine Mitgliederzahl von über 9.000 Personen vergrößert. Durch die Beiträge dieser Spender und weiteren Gönnern wird der Tierpark unterhalten und stetig weiterentwickelt.

Auf Entdeckungstour im Tierpark Lange Erlen

Gewundene Wege schlängeln sich vorbei an malerischen Ententeichen und den natürlich gestalteten Tiergehegen. Im Schatten von buschigen Sträuchern beobachten Luchse mit gespitzten Ohren die Besucher und Wildkatzen klettern leichtfüßig auf hohe Laubbäume.
Etwas weiter knabbern Damhirsche an jungen Pflanzentrieben oder Sie können das mächtige, verzweigte Geweih eines Rothirsches bestaunen.

Auf dem Erlebnishof lernen Sie beispielsweise die temperamentvolle Bündner Strahlenziege kennen, deren Name auf ihre weißen Streifen am Kopf zurückgeht. Die Strahlenziege gehört zusammen mit einigen anderen Bewohnern wie dem Wollschwein zu den seltenen Tierarten, die im Park vorgestellt werden.
Auf Ihrem Rundgang haben Sie die Möglichkeit einen Blick ins Bienenhaus zu werfen und diesen emsigen kleinen Nutztierchen beim Honigmachen zuzuschauen. Einer der Höhepunkte im Tiergarten Lange Erle bildet das Affenhaus mit seinen flinken Kapuzineräffchen.

wischen den vielen Eindrücken können Sie sich eine kleine Stärkung am Erlen Kiosk genehmigen oder eine ausgedehnte Pause im Restaurant in Sichtnähe des Kinderspielplatzes einlegen. Abschließend lohnt sich ein Besuch im Fürstenhaus mit seiner Ausstellung über unliebsame Hausgäste wie Ratten, Mäusen und Milben.

Praktische Informationen zu Ihrem Besuch

Der Tierpark Lange Erlen begrüßt seine Gäste das ganze Jahr über täglich. Von März bis Oktober dauern die Öffnungszeiten von 8.00 bis 18.00 Uhr. In den Monaten November bis Februar schließt der Park jeweils eine Stunde früher. Der Eintritt ist für Erwachsene und Kinder gratis.
Hunde sind auf dem Areal erlaubt, sofern sie an einer kurzen Leine gehalten werden.

Der Park ist einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln vom Bahnhof SBB in Basel zu erreichen. Mit der Tramlinie 2 Richtung Riehen Dorf gelangen Sie zur Haltestelle Badischer Bahnhof. Dort steigen Sie auf die Buslinie 36 Richtung Kleinhüningen um und verlassen diesen in Lange Erlen.

Ihr BAHNHIT.DE-Reiseservice für Basel | Wir beraten Sie gerne!

Kontakt Bild

Sollten Sie eine Beratung wünschen oder Fragen zu unseren Reiseangeboten nach Basel haben, steht Ihnen Ihr persönlicher BAHNHIT.DE-Reiseberater an jedem Tag der Woche zur Verfügung.