Jump to Content Jump to Navigation
Achtung!
Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Blick vom Neuen Schloss in Baden-Baden - Bahnhit.de

TOP Bahnhit Angebote

Reiseziel
Zeitraum
Pfeil rechts
Personen
Erwachsene
Kinder
Bestätigen

Sehenswürdigkeiten in Baden-Baden

Schloss Favorite in Rastatt bei Baden-Baden

  • Lustschloss der Gräfin Sibylla Augusta
  • das einzige ursprünglich erhaltene Porzellanschloss Deutschlands
  • mit Glas-, Porzellan- und Fayencesammlungen

Ein Lustschloss für die Gräfin – Das Schloss Favorite bei Baden-Baden

Das Schloss Favorite bei Baden-Baden diente als Lustschloss der Gräfin Sibylla Augusta und ist das einzige ursprünglich erhaltene Porzellanschloss Deutschlands.

Das Schloss Favorite wurde 1710 von der jungen verwitweten Sibylla Augusta erbaut, nachdem Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden 1707 verstorben war. Die kunstaffine Gräfin ließ mit dem Schloss Favorite ein barockes Gesamtkunstwerk erschaffen und veredelte es mit einer opulenten Innenausstattung. Noch heute kann man die berühmte und wertvolle Glas-, Porzellan- und Fayencesammlungen bewundern.

Keine Bilder/Videos gepflegt.

Adresse

Schloss Favorite Rastatt
Am Schloss Favorite 5
76437 Rastatt-Förch Deutschland

Öffnungszeiten Schlossgarten

durchgehend geöffnet

Öffnungszeiten Schloss

15. März bis 30. September
Dienstag bis Sonntag, Feiertag: 10:00 - 18:00 Uhr

1. Oktober bis 15. November
Dienstag bis Sonntag, Feiertag: 10:00 - 17:00 Uhr

16. November bis 14. März: geschlossen

Erwachsene: 8,00 €
Ermäßigter Eintritt: 4,00 €
Familien: 20,00 €
Gruppen p.P.: 7,20 €

Mit viel Liebe zum Detail

In längst vergangenen Tagen gehörte zu jeder barocken Residenz ein Garten- oder Lustschloss vor den Toren der Stadt. So gibt es bei Rastatt das Schloss Favorite, das vor allem wegen seiner edlen Innenausstattung so berühmt ist.
Blickfang des dreigeschossigen Gebäudes ist der zentral gelegene Mittelsaal, der von der Vorder- und Rückseite zugänglich ist. Er zieht sich über alle Geschosse und endet in einer achteckigen Kuppel, die über das Dach hinausreicht. Während sich im Erdgeschoss eine Schauküche und die Wirtschaftsräume befinden, liegen in den oberen Stockwerken die Wohngemächer.
Ausgestattet wurden die Räume mit hochherrschaftlichen Wanddekorationen aus den Anfängen des 18. Jahrhunderts. Bemerkenswert sind außerdem die bis zum heutigen Tag gut erhaltenen, wertvollen Textilien und importierte Kunstgegenstände aus aller Welt.
Besonders beeindruckend sind das Spiegelkabinett und das Florentinerzimmer mit Pietradura-Unikaten, die aus Florenz stammen.
Alle Räume an der Vorderseite wurden mit hochwertigen Böden aus Scagliola nach Entwürfen des Malers Franz Pfleger ausgestattet.
Eine besondere Schwäche hatte die Markgräfin für edles Porzellan, das als Teil der Wanddekoration noch heute in den oberen Etagen zu besichtigen ist.

Schlosserlebnis hautnah

Die Geschichte des Schlosses Favorite beginnt bereits im Jahr 1707, dem Todesjahr des Markgrafen, mit dem Kauf der Grundstücke. 1711 galt das Bauvorhaben als abgeschlossen und das Schloss Favorite erstrahlte in prunkvollem Glanz, der bis heute erhalten geblieben ist.

Interessierten Besuchern wird geraten, an einer Führung durch das Schloss und die mystische Eremitage teilzunehmen. Mittlerweile gilt das Schloss Favorite als beliebter Veranstaltungsort, denn Sonderführungen, Ausstellungen und Lesungen finden hier regelmäßig statt.

Nehmen Sie bei einem geführten botanischen Rundgang die Parkanlage genauer unter die Lupe und entdecken Sie fast 200 Jahre alte Eichen und Buchen, aber auch exotische Gewächse aus verschiedenen Teilen der Welt.

Bei einer altersgerechten Führung erfahren Kinder, was ein Schloss in der Barockzeit ausmachte.

Ort der Stille und des Gedenkens

Fest im Glauben verankert, ließ die Markgräfin auf dem Schlossareal auch eine Eremitage errichten. In der Magdalenenkapelle mit einem „Heiligen Grab“ wurden regelmäßig Gottesdienste abgehalten. Außerdem diente sie der Markgräfin als Stätte der Buße und der Auseinandersetzung mit Gott. Bis zum heutigen Tag können Sie hier die fast lebensgroßen Wachsfiguren bewundern, die verschiedene Heilige verkörpern.
Auch für Brautpaare ist das Schloss Favorite ein heißer Tipp, denn an bestimmten Tagen kann man sich im stilvollen Ambiente der Sala Terrana trauen lassen.
Besuchen Sie das Schloss Favorite im Rahmen einer entspannten Kurzreise mit der Bahn.

Newsletter | Jetzt kostenlos abonnieren!

Erhalten Sie immer die aktuellsten BAHNHIT.DE Angebote.