Jump to Content Jump to Navigation
Achtung!
Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Die Trinkhalle in Baden-Baden - Bahnhit.de

TOP Bahnhit Angebote

Reiseziel
Zeitraum
Pfeil rechts
Personen
Erwachsene
Kinder
Bestätigen

Sehenswürdigkeiten in Baden-Baden

Das Museum Frieder Burda in Baden-Baden

  • rund 1.000 Werke moderner und zeitgenössischer Kunst
  • eine der bedeutendsten privaten Kunstsammlungen Europas
  • vom New Yorker Stararchitekten Richard Meier entworfenes Museumsgebäude

Bewegende Malerei des 20.Jh.: das Museum Frieder Burda in Baden-Baden

Moderne Kunst in ihren fesselnden Facetten präsentiert das Museum Frieder Burda. Buchen Sie bei Bahnhit eine entspannte 4-tägige Städtereise nach Baden-Baden.

Mit moderner und zeitgenössischer Kunst begeistert das Museum Frieder Burda in Baden-Baden seine Besucher. Die rund 1.000 Werke zählen zu den bedeutendsten privaten Kunstsammlungen in Europa. Weithin geschätzt sind die regelmäßig stattfindenden Sonderausstellungen, in denen bestimmte Künstler unter einem spannenden Thema präsentiert werden.

Keine Bilder/Videos gepflegt.

Adresse

Museum Frieder Burda
Lichtentaler Allee 8 b
76530 Baden-Baden Deutschland

Dienstag bis Sonntag: 10.00 – 18.00 Uhr

An allen Feiertagen geöffnet.

Öffentliche Führungen: Samstags, Sonntags und an Feiertagen um 11.00 und 15.00 Uhr

Regulärer Eintrittspreis: 14 Euro
Schüler ab 9 Jahren: 5 Euro
Kinder bis 8 Jahre: kostenfrei
Ermäßigter Eintrittspreis: 11 Euro (Studenten, Schwerbehinderte, Arbeitslose, Gruppen ab 15 Personen)
Eltern mit Kindern: 27 Euro

Kunst als Lebenselixier

Der im badischen Gegenbach geborene Frieder Burda übernahm nach Drucker- und Verlagslehre sowie mehreren Auslandsaufenthalten eine Druckerei in Darmstadt. 1973 trat er als Gesellschafter in die Burda GmbH Offenburg ein und widmete sich neben seiner Arbeit der Kunst.
Burda entdeckte seine Leidenschaft für die Malerei des 20.Jh. und eröffnete im Jahr 2004 in seiner Heimatstadt Baden-Baden das Museum Frieder Burda.

Emotionen durch Licht und Farbe

Bereits die Architektur des vom New Yorker Stararchitekten Richard Meier entworfenen Museumsgebäudes wird Sie beeindrucken. Das Innere des – Meier-typisch – strahlend weißen Baus ist in drei Geschosse mit großen Sälen und Kabinetten gegliedert. Über eine gläserne Brücke in der ersten Etage gelangen Sie in das benachbarte Gebäude der Staatlichen Kunsthalle. Der Steg schafft symbolisch eine inhaltliche Verbundenheit zwischen beiden Häusern, die in gemeinsamen Ausstellungen gipfelt.

Das Museum Frieder Burda betreten Sie durch ein lichtdurchflutetes Atrium. Licht als Gestaltungselement ist ein wichtiges Anliegen Burdas. Seine Sammlungen präsentieren moderne und zeitgenössische Gemälde, Skulpturen, Fotografien und Papierarbeiten.
Der Fokus Burdas lag und liegt auf Werken, die von der Faszination Farbe leben, Emotionen transportieren und den Betrachter in ihren Bann ziehen.

Von Mark Rothko über Georg Baselitz bis Picasso und Kirchner

Burdas erstes Bild und der Grundstein für das heutige Museum war ein zeitgenössisches Werk des argentinischen Malers Lucio Fontana. Nach und nach bildeten sich Schwerpunkte in seinem Sammeln aus, darunter der abstrakte amerikanische Expressionismus, den er während seiner USA-Aufenthalte in den 1960er- und 1970er-Jahren schätzen lernte.
Die Bilder von Mark Rothko, Clifford Still und Jackson Pollock faszinieren mit ausdrucksstarken Kombinationen aus Form und Farbe. Auch die deutsche Malerei mit Werken von u.a. Gerhart Richter, Georg Baselitz und Arnulf Rainer nimmt eine herausragende Stellung in Burdas Sammlung ein.
Ein Höhepunkt des Museums ist das Spätwerk Pablo Picassos, das an Picassos Alterssitz im südfranzösischen Mougins entstand. In den 1990er-Jahren kamen junge zeitgenössische Künstler wie die Fotografen Axel Hütte und Gregory Crewdson hinzu.
Auch Klassiker von Ludwig Kirchner und August Macke, die aus der Sammlung von Burdas Vater, des Verlegers Franz Burda, stammen, werden Sie entdecken.

Kunst zum Ausprobieren

Im Jahr 2003 gründete Frieder Burda in Baden-Baden die Kinderkunstwerkstatt. Angesprochen sind neben Kindern und Jugendlichen auch Familien, Kindergärten und Schulen. In Kursen und Workshops können Sie unter fachlicher Anleitung selbst kreativ werden.
Auch spannende Museumstouren durch die vielfältige Welt Bildender Kunst bietet das Haus an.

Das Museum Frieder Burda ist dienstags bis sonntags geöffnet. Führungen finden an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen statt.

Newsletter | Jetzt kostenlos abonnieren!

Erhalten Sie immer die aktuellsten BAHNHIT.DE Angebote.