Jump to Content Jump to Navigation
Achtung!
Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Blick auf den Marktplatz von Schwerin - Bahnhit.de

TOP Bahnhit Angebote

Reiseziel
Zeitraum
Pfeil rechts
Personen
Erwachsene
Kinder
Bestätigen

Sehenswürdigkeiten in Schwerin

Staatliches Museum Schwerin – von Rubens bis Oudry

  • große Kunstsammlung der DDR
  • Galerie Alte & Neue Meister
  • über 100.000 Kunstwerke

Staatliches Museum Schwerin: von den alten Meistern bis zur Moderne

Reisen Sie zum besten Preis nach Mecklenburg-Vorpommern und bestaunen Sie im Staatlichen Museum Schwerin einzigartige Sammlungen und Werke namhafter Künstler.

Der Besuch des Staatlichen Museums Schwerin entführt Sie in die Welt der provokanten Objektkunst von Marcel Duchamp, der Tierdarstellungen des französischen Malers Jean-Baptiste Oudry und der holländischen und flämischen Malerei. Werke von Peter Paul Rubens, Caspar David Friedrich und Albrecht Dürer werden in einem Gebäude von 1882 präsentiert, das seinerzeit neue Maßstäbe für Museumsbauten setzte.

Keine Bilder/Videos gepflegt.

Adresse

Staatliches Museum Schwerin
Alter Garten 3
19055 Schwerin Deutschland

April bis Oktober
Dienstag bis Sonntag: 11.00 - 18.00 Uhr

November bis März
Dienstag bis Sonntag: 11.00 - 17.00 Uhr

Sonderöffnungszeiten an Feiertagen

Letzte Einlass: 30 Minuten vor Schließung

  regulär / ermäßigt
Ständige Ausstellung 5,50 € / 4 €
Gruppenkarte (ab 15 Personen)  
Rendezvous-Veranstaltung 3 €
Jahreskarte 50 € / 30 €
Kinder unter 18 Jahre frei
Verbundkarte für 2 Museen
für Gruppen (mind. 15 Personen)
12 € 
9 €

Geschichte und die Architektur des Museums

Zur Zeit der Eröffnung des Staatlichen Museums Schwerin galt dieses als eines der innovativsten Museumsgebäude Deutschlands. Der Bau verfügte bereits über Maßnahmen zum Brandschutz. Neben dem Einbau moderner Heizungs- und Lüftungsanlagen wurde auf optimale Lichtverhältnisse für die Präsentation der Kunstwerke geachtet.

Mit seinem Bezug zur griechischen Architektur reiht sich das Museum in eine Serie von Schweriner Prachtbauten ein, die im historisierenden Stil rund um den Alten Garten errichtet wurden.
Schreiten Sie durch das markante Eingangsportal mit seinen ionischen Säulen und bewundern Sie die Werke von berühmten alten Meistern und modernen Künstlern.

Weltbekannte Maler – von Rubens bis Oudry

Im Fokus des Museums steht eine beeindruckende Sammlung von holländischen und flämischen Werken, die im sogenannten Goldenen Zeitalter entstanden sind. Freunde von Jan Brueghel d. Ä., Peter Paul Rubens und Rembrandt kommen hier voll auf ihre Kosten.
Einen weiteren Schwerpunkt im Museum bilden die Gemälde des französischen Tiermalers Jean-Baptiste Oudry, der für den mecklenburgischen Herzog Friedrich großformatige Tierporträts anfertigte. Die weltweit größte Sammlung des Tiermalers und eines seiner bekanntesten Gemälde, das lebensgroße Porträt des damals berühmten Nashorns Clara, das im 18. Jahrhundert als Attraktion durch Europa reiste, sind im Staatlichen Museum Schwerin zu sehen.

Die Moderne – von der DDR bis zu Duchamp

Einen Schwerpunkt bei den neuen Meistern bilden Werke, die in der ehemaligen DDR entstanden sind. Die ausgestellten Gemälde geben einen Überblick darüber, wie sich die Künstler mit den Lebensverhältnissen in der damaligen Zeit auseinandersetzten.

1998 gelang es dem Staatlichen Museum Schwerin, eine Sammlung mit Objekten des französisch-amerikanischen Künstlers Marcel Duchamp zu erwerben. Seither ist dieser Objektkünstler mit rund 90 Werken aus allen Phasen seines Schaffens in Schwerin vertreten. Lernen Sie seine Variation der berühmten Mona Lisa von Leonardo da Vinci kennen und erfahren Sie hier, was die rätselhafte Bildunterschrift L.H.O.O.Q. bedeutet.

Auch das Kupferstichkabinett stellt moderne Werke von Käthe Kollwitz und Emil Nolde klassischen Arbeiten gegenüber.

Hilfreiche Infos für Ihren Besuch

Als Bahnreisender erreichen Sie das Staatliche Museum Schwerin mit dem Stadtbus. Vom Hauptbahnhof bis zum Museum (Haltestelle „Schloss Schwerin“) beträgt die Fahrzeit ca. 10min.

Der Zugang zu den Ausstellungen ist barrierefrei. Öffentliche Führungen werden an den Wochenenden angeboten.

Für den gleichzeitigen Besuch des ebenfalls sehenswerten Schlosses Schwerin ist eine Verbundkarte erhältlich. Das Schloss, das gerne als das Neuschwanstein des Nordens bezeichnet wird, ist nur wenige Gehminuten vom Museum entfernt.

Newsletter | Jetzt kostenlos abonnieren!

Erhalten Sie immer die aktuellsten BAHNHIT.DE Angebote.