Jump to Content Jump to Navigation
Achtung!
Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Das Seebad Rostock-Warnemünde - Bahnhit.de

TOP Bahnhit Angebote

Reiseziel
Zeitraum
Pfeil rechts
Personen
Erwachsene
Kinder
Bestätigen

Sehenswürdigkeiten in Rostock

Leuchtturm Warnemünde im Ostseehafen Rostock

  • Orientierungspunkt für die Schifffahrt
  • Wahrzeichen des Seebades Warnemünde
  • Genießen Sie die Aussicht auf die Ostsee und die Hansestadt Rostock!

Schifffahrtsdenkmal in Rostock: Der Leuchtturm Warnemünde

Reisen Sie entspannt mit der Bahn zum Ostseehafen von Rostock per Bahnhit.de und statten Sie dem mehr als 100-jährigen Leuchtturm einen Besuch ab.

Weithin sichtbar steht der Leuchtturm Warnemünde unweit des feinsandigen Ostseestrandes. Wer sich den schönsten Ausblick auf das weite Meer und das Seebad Warnemünde ergattern möchte, ist auf dem Leuchtturm Warnemünde bestens aufgehoben. Im Gespräch mit dem Turmmann erfahren Sie zudem spannende Details zur Geschichte der Seefahrt in Rostock.

Adresse

Leuchtturm Warnemünde
Am Leuchtturm
18111 Rostock Deutschland

Ostersonnabend bis zur 1. Oktoberwoche: täglich von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffnet
letzter Einlass: 18.30 Uhr

Erwachsene: 2,00 €
Ermäßigter Eintritt: 1,00 €
Familienpreis: 4,00 €

Orientierungspunkt für die Schifffahrt seit mehr als 100 Jahren

Nachdem seit vielen Jahrhunderten schon Leuchtfeuer für die Ostseeschifffahrt notwendig waren, wurde der jetzige Leuchtturm Warnemünde in den Jahren 1897/98 in Betrieb genommen. Wurde das Leuchtfeuer zunächst noch mit Petroleum und Gas betrieben, stellte man 1927 auf elektrisches Licht um. Seither dient der Leuchtturm Warnemünde als Orientierungspunkt für ankommende Schiffe auf der Ostsee.
Der Turm überragt das Ostseebad Warnemünde, das als Stadtteil von Rostock mittlerweile eine der meistgenutzten Kreuzfahrtanlegestellen Deutschlands ist.
Nehmen Sie sich Zeit, das Bauwerk zu erkunden, das einen wichtigen Teil der Schifffahrtsgeschichte Rostocks darstellt.

Mit den Turmmännern im Gespräch

Insgesamt zwölf Turmmänner leisten ihren Dienst am Leuchtturm Warnemünde und sorgen dort für den reibungslosen Ablauf des Leuchtfeuers. Sie begrüßen tagsüber auch die Besucher, die tagtäglich das historische Bauwerk besuchen.

Steigen Sie die 135 Stufen auf die zweite Ebene des Turms und gönnen Sie sich den Ausblick von oben auf ankommende Schiffe, die von der Ostsee in die Warnow einfahren oder von hier zu ihren Fahrten Richtung Schweden, Dänemark oder zum Nord-Ostsee-Kanal starten.
Möchten Sie nähere Details über die Geschichte des Leuchtfeuers erfahren, geben Ihnen die anwesenden Turmmänner gern Auskunft. Vielleicht erwischen Sie einen der Männer, die bereits seit vielen Jahren hier ihren Dienst absolvieren und manche Anekdote zum Besten geben können. Etwa die Geschichten, wenn dichter Nebel den Blick versperrt und sie mit dem Nebelhorn den Seemännern Orientierung geben.

Vom Bahnhof zum Leuchtturm Warnemünde

Kaum verlassen Sie den Bahnhof Warnemünde stadteinwärts, fällt Ihnen der Leuchtturm sofort ins Auge, denn er ist das höchste Bauwerk rundum.
Schlendern Sie gemütlich durch die schmalen Gassen der Altstadt, vorbei an den Fischerbooten und lassen Sie sich auf dem Weg zum Leuchtturm Warnemünde ein frisches Fischbrötchen schmecken. Nach dem Besuch auf dem Turm lohnt sich der Abstecher zum angrenzenden Sandstrand, wo Sie sich in einem der gemütlichen Strandkörbe niederlassen können. Dort ist in den Sommermonaten Hochsaison. Im Winter verirren sich nur hart gesottene Besucher an den Strand, wo der kalte Wind über die Ostsee pfeift.

Der Leuchtturm kann rund ums Jahr besichtigt werden. Er ist täglich zwischen 10 Uhr und 19 Uhr zu besichtigen. Am 1. Adventssonntag findet das beliebte Adventssingen und immer am Neujahrstag das Warnemünder Turmleuchten statt, das alljährlich tausende Besucher anzieht.

Newsletter | Jetzt kostenlos abonnieren!

Erhalten Sie immer die aktuellsten BAHNHIT.DE Angebote.