Jump to Content Jump to Navigation
Achtung!
Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Das Völkerschlachtdenkmal von Leipzig - Bahnhit.de

TOP Bahnhit Angebote

Reiseziel
Zeitraum
Pfeil rechts
Personen
Erwachsene
Kinder
Bestätigen

Sehenswürdigkeiten in Leipzig

Das Völkerschlachtdenkmal – markantes Wahrzeichen Leipzigs

  • geschichtsträchtiges Bauwerk mit 91 m Höhe
  • begehbares Monument mit imposanter Ruhmeshalle und Aussichtsplattform
  • mit Krypta zum Gedenken der Toten der Völkerschlacht

Ein Monument von großer Bedeutung: das Leipziger Völkerschlachtdenkmal

Das Völkerschlachtdenkmal in Leipzigs Süden steht für die Sinnlosigkeit von Kriegen und erinnert an das berühmt-berüchtigte Gefecht gegen Napoleons Truppen.

Sightseeing in der über 1.000 Jahre alten sächsischen Großstadt Leipzig führt Sie zu bedeutenden Museen und imposanten, geschichtsträchtigen Bauwerken. 91m hoch ist das markante Wahrzeichen Leipzigs: das gewaltige Völkerschlachtdenkmal, eines der höchsten Monumente Europas. Es erinnert an die verheerende und letztlich entscheidende Niederlage Napoleons im Zuge der sogenannten Befreiungskriege und ehrt zugleich die Opfer.

Keine Bilder/Videos gepflegt.

Adresse

Völkerschlachtdenkmal
Straße des 18. Oktober 100
04299 Leipzig Deutschland

April bis Oktober: täglich 10.00 Uhr - 18.00 Uhr
November bis März: täglich 10.00 Uhr - 16.00 Uhr

Eintrittspreise inklusive Museumsbesuch

Erwachsene: 8 Euro
ermäßigter Eintritt: 6 Euro
Kinder bis 6 Jahre: kostenfrei

Napoleons vorläufiges Ende

Im Jahr 1813 stehen sich bei Leipzig zwei gewaltige Heere gegenüber: die Truppen Napoleon Bonapartes und seiner Verbündeten auf der einen und das alliierte Heer aus Preußen, Österreicher, Russen und Schweden auf der anderen Seite. Der Kampf wogte drei Tage lang unerbittlich hin und her, letztlich zogen sich die französischen Truppen geschlagen zurück.
Von den rund 600.000 beteiligten Soldaten wurden ca. 100.000 getötet oder verwundet. Napoleons Niederlage führte zu seiner Verbannung auf die Insel Elba.

Ritter, Reiter und Totenwächter

Am bequemsten erreichen Sie das Leipziger Völkerschlachtdenkmal im Stadtteil Probstheida mit der Tram.
Bereits in der Ferne sehen Sie den massigen Turm mit seinen mächtigen Ritterfiguren unterhalb der Kuppel emporragen. Die Stadtväter errichteten das Monument in 15 Jahren Bauzeit bis 1913, dem 100. Jahrestag der Gefechte. Sein Standort ist nahe dem historischen Hauptschlachtfeld gewählt. Zu jener Zeit gehörte das Denkmal zu den bedeutendsten Bauten aus Beton. Verkleidet ist es mit Granit aus der Leipziger Umgebung.

Wie es sich für ein begehbares Monument gehört, löst es beim Betreten des Innenraums andächtiges Erstaunen aus: Über 300 Reiterbilder zieren die imposante Kuppeldecke. Die Ruhmeshalle beeindruckt mit rund 10m hohen Skulpturen von Totenwächtern. Diese stehen für Opferbereitschaft, Tapferkeit, Glaubensstärke und Volkskraft.
Das Herz der Halle schlägt in der Krypta, in der die Toten der Völkerschlacht symbolisch beigesetzt sind.

Grandioser Ausblick und picknicken am See der Tränen

Nicht nur der symbolische Charakter des Leipziger Völkerschlachtdenkmals, auch der spektakuläre Panoramablick von seiner Höhe ist bewegend. Wenn Sie etwas Kondition besitzen, so nehmen Sie die 500 Stufen über die Wendeltreppe bis zur Aussichtsplattform. Besucher, die nicht so gut bei Fuß sind, fahren mit dem Aufzug. Genießen Sie den Blick über die facettenreiche Sachsenmetropole und das weite Umland mit seinen glitzernden Seen, die zu DDR-Zeiten Kohlereviere waren und heute beliebte Naherholungsgebiete sind.

Nicht versäumen dürfen Sie auch eines der weithin geschätzten Orgelkonzerte, welche die fantastische Akustik der Halle des Monuments so richtig zur Entfaltung bringen.
Wie wäre es im Anschluss an den Sightseeingtrip mit einem gemütlichen Picknick unter den schattigen Bäumen des umgebenden Wilhelm-Kuelz-Park mit Blick auf den See der Tränen? Alternativ bietet sich eine gemütliche Einkehr im Parkrestaurant an.

Im Sommer ist das Leipziger Völkerschlachtdenkmal von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr, in den Wintermonaten von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet.

Newsletter | Jetzt kostenlos abonnieren!

Erhalten Sie immer die aktuellsten BAHNHIT.DE Angebote.