Jump to Content Jump to Navigation
Achtung!
Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Die Altstadt von Frankfurt - Bahnhit.de

TOP Bahnhit Angebote

Reiseziel
Zeitraum
Pfeil rechts
Personen
Erwachsene
Kinder
Bestätigen

Sehenswürdigkeiten in Frankfurt

Das Goethehaus: So wohnte der junge Goethe

  • Geburts- und Wohnhaus Johann Wolfgang von Goethes
  • eintauchen in die Jugend des großen Dichters
  • ausgezeichnete Ausstellungen und Führungen

Das Goethe-Haus: von der Wiege zum Schöpfer der deutschen Dichtung

Romantische Balladen und dramatische Klassiker: Besichtigen Sie auf Ihrer Kurzreise mit der Bahn das Goethe-Haus in Frankfurt.

Es war ein bürgerliches Haus wie jedes andere im historischen Zentrum Frankfurts: Schlicht, bescheiden und mit stets polierten Treppenaufgängen. Doch im 18.Jh. wurde es zu einem unvergesslichen Gebäude und zu einem inspirierenden Ort. Von seiner Geburt an wohnte und arbeitete hier Johann Wolfgang von Goethe bis zu seinem 26. Lebensjahr. Heute erinnern im Goethe-Haus eindrucksvolle Originale an den großartigen Dichter.

Keine Bilder/Videos gepflegt.

Adresse

Frankfurter Goethe-Haus / Freies Deutsches Hochstift
Großer Hirschgraben 23-25
60311 Frankfurt am Mai Deutschland

Goethe-Haus und Goethe-Museum:

Montag bis Samstag: 10.00 Uhr – 18.00 Uhr
Sonntags und an Feiertagen: 10.00 Uhr – 17.30 Uhr

Abweichende Öffnungszeiten:
21.02.2018: 10.00 Uhr - 16.00 Uhr
30.03.2018 (Karfreitag): geschlossen
02.04.2018 (Ostermontag): 10.00 Uhr - 17.30 Uhr
21.05.2018 (Pfingstmontag): 10.00 Uhr - 17.30 Uhr
22.05.2018 (Wäldchestag): 10.00 Uhr - 13.00 Uhr
27.08.2018, 28.08.2018: 10.00 Uhr - 17.00 Uhr
24.12.2018, 25.12.2018: geschlossen
26.12.2018 (2. Weihnachtsfeiertag): 10.00 Uhr - 17.30 Uhr
31.12.2018: geschlossen
01.01.2019: geschlossen

Die poetischste Postadresse Frankfurts

Der Große Hirschgraben 23 in Frankfurt am Main war eines von vielen Häusern in der Altstadt: Sandsteinfassade, steil empor steigendes Schieferdach und kleine Fensterscheiben mit Buntglas.
Im Jahre 1944 fiel der historische Kern, und mit ihr dieses unauffällige Haus, einem gewaltigen Bombenangriff zu Opfer. Nach dem Krieg entstanden links und rechts modernere Gebäude, nur das unscheinbare Anwesen wurde von den Stadtplanern aufgrund seiner kulturellen Bedeutung originalgetreu wieder aufgebaut.
Liebevoll restauriert erstrahlt heute das Geburtshaus des deutschen Dichters Johann Wolfgang von Goethe, das alleine schon wegen seiner Fassade ein sehenswertes Relikt der Vergangenheit ist.

Das Goethe-Haus: Lyrische Spuren und mehr

In und um das Goethe-Haus dreht sich alles um den geistigen Vater vom Erlkönig, von Faust und dem Zauberlehrling. Die Einrichtung und Gegenstände in den einzelnen Räumen spiegeln glaubwürdig die bürgerliche Wohnkultur des Spätbarocks wider. Sie sind so authentisch dekoriert, als würde jeden Augenblick der Hausherr selbst zur Tür reinkommen, zu Feder und Papier greifen, um neue Verse zu dichten.

Erleben Sie dieses bedeutende Stück deutscher Kulturgeschichte mit dem Bahnhit nach Frankfurt am Main und reisen Sie entspannt im ICE oder ICE-Sprinter in die hessische Metropole. Schon die Einfahrt in den Kopfbahnhof ist überwältigend, wenn im Hintergrund die gläsernen Wolkenkratzer des Bankenviertels erscheinen.
Kombinieren Sie Ihre 4-tägige Städtetour mit weiteren Besichtigungen und besuchen Sie beispielsweise den Römer, die abwechslungsreichen Museen am Mainufer und die Paulskirche, als Gedenkstätte an die Deutsche Nationalversammlung. Oder wie wäre es mit einem ausgiebigen Einkaufsbummel auf der Shoppingmeile Zeil, mit einer anschließenden kulinarischen Pause in der Freßgass?

Das puppenhafte Haus mit Museum

Im dreistöckigen Elternhaus von Goethe konzentrieren sich die meisten Originale auf das Dichterzimmer, wo unter anderem das Schreibpult des Meisters steht. Doch auch das Geburtszimmer, in dem der kleine Johann Wolfgang am 28. August 1749 das Licht der Welt erblickte, kann selbstverständlich ebenso erkundet werden wie die hauseigene Bibliothek.
Dazu versprühen die hellen Parkettböden, pompösen Lüster und die seinerzeit begehrten Tapeten mit Chinesischen Stilelementen eine wohnliche Atmosphäre. Darüber hinaus runden die verschiedenen Ausstellungen in der dritten Etage des Hauses und im angeschlossenen Museum die wesentlichen Einrichtungsmerkmale ab.

Das Goethe-Haus ist, mit Ausnahme an bestimmten Feiertagen, täglich von morgens bis abends geöffnet. Es befindet sich 1,2km östlich vom Hauptbahnhof, zwischen den S- und U-Bahnstationen Hauptwache und Willy-Brandt-Platz.

Übrigens: Die beste Zeit zum Fotografieren der hübschen Außenfassade ist in den Vormittagsstunden.

Newsletter | Jetzt kostenlos abonnieren!

Erhalten Sie immer die aktuellsten BAHNHIT.DE Angebote.