Jump to Content Jump to Navigation
Achtung!
Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Altes Fachwerk in Essen- Bahnhit.de

TOP Bahnhit Angebote

Reiseziel
Zeitraum
Pfeil rechts
Personen
Erwachsene
Kinder
Bestätigen

Sehenswürdigkeiten in Essen

Moderne Kunst im Museum Folkwang in Essen

  • Meisterwerke der Klassischen Moderne und zeitgenössische Kunst
  • Werke von Monet, Renoir, Cézanne und van Gogh
  • kostenfreier Eintritt

Museum Folkwang in Essen: namhaftes Museum für Moderne Kunst

Reisen Sie mit der Bahn zum besten Preis nach Essen und schauen Sie sich im Folkwang Museum Meisterwerke der Klassischen Moderne und zeitgenössischer Kunst an.

Das Museum Folkwang zeigt nicht nur beeindruckende Werke, sondern hat auch selbst eine interessante Geschichte. 1902 in Hagen gegründet, überstand es einen Umzug und die Kriegsjahre und stellt heute u.a. berühmte Werke deutscher und französischer Maler des 19. und 20. Jahrhunderts aus. Fauvisten, Expressionisten und Kubisten, aber auch Werke aus anderen Kulturkreisen erwarten Sie in den lichtdurchfluteten Räumen des Museumskomplexes.

Keine Bilder/Videos gepflegt.

Adresse

Museum Folkwang
Museumsplatz 1
45128 Essen Deutschland

Reguläre Öffnungszeiten
Sammlung Museum Folkwang und Ausstellungen

Dienstag, Mittwoch: 10 – 18 Uhr
Donnerstag, Freitag: 10 – 20 Uhr
Samstag, Sonntag: 10 – 18 Uhr
Feiertage: 10 – 18 Uhr
Montag: geschlossen
Geöffnet:
Neujahr, Karfreitag, Ostersonntag, Ostermontag, 1. Mai, Christi Himmelfahrt, Pfingstsonntag, Pfingstmontag, Fronleichnam, Tag der Deutschen Einheit, Allerheiligen, Totensonntag, 26. Dezember
Geschlossen:
Rosenmontag, Heiligabend, 25. Dezember, Silvester

Freier Eintritt in die ständige Sammlung im Museum Folkwang an allen Öffnungstagen.
Der Besuch der Sonderausstellungen ist kostenpflichtig.

Die Anfänge des Museums Folkwang

Der Name des Museums sowie der Sammlungsschwerpunkt gehen auf den Kunstmäzen Karl Ernst Osthaus zurück, der das Museum gründete.
Als junger Erbe beschloss er, eine Sammlung anzulegen, die das Leben der Menschen positiv beeinflussen sollte. Dabei suchte er nach Kunstwerken, die dem Zeitgeist des ausgehenden 19. Jahrhunderts entsprangen. So wurde das Museum zu einem Vorreiter auf dem Gebiet der Modernen Kunst und erwarb Meisterwerke von französischen zeitgenössischen Malern wie Paul Gauguin und aus den Künstlergruppen Brücke und Blauer Reiter. Zudem sammelte er Stücke aus entfernten Kulturen.
Noch heute können Sie sich im Museum Folkwang an afrikanischer Kunst oder peruanischen Keramiken erfreuen.

Die schönsten Werke bei Tageslicht sehen

Osthaus war wichtig, dass Kunst und Alltag eine enge Verbindung eingehen. Bei der Neuerrichtung des Museums im Jahr 1922 in Essen folgten die Architekten den Prinzipien des Gründers und konstruierten ein transparentes Gebäude. So sehen z.B. Werktätige durch die großen Fenster die Kunstwerke auf ihrem Arbeitsweg.
Als Besucher werden Sie feststellen, dass die transparente Bauweise die ausgestellten Gemälde und Skulpturen in ein perfektes Licht tauchen. Werke aus dem Impressionismus, Expressionismus und Abstrakten, von Edouard Manet oder Wassily Kandinsky kommen hier bestens zur Geltung.

Diese Highlights erwarten Sie im Museum Folkwang

Auf Betreiben des Gründers wurden Werke von Claude Monet (Der Seerosenteich) und Pierre Auguste Renoir (Lise mit dem Sonnenschirm) ausgestellt. Auch Werken von Paul Cézanne und Vincent van Gogh werden Sie auf Ihren Rundgängen durch die lichtdurchfluteten Hallen begegnen.

Bis in die Gegenwart hat sich das Museum der Avantgarde verschrieben und so sind in den letzten Jahrzehnten weitere zahlreiche zeitgenössische Werke hinzugekommen. Unter den jüngeren Erwerbungen finden Sie neben den expressionistischen Gemälden von Georg Baselitz die großformatigen Werke des Künstlers Gerhard Richter.

Hilfreiche Infos für Ihren Besuch

Das Museum Folkwang ist mit der U-Bahn-Linie 11 zu erreichen. Von der nächstgelegenen Haltestelle „Rüttenscheider Stern“ sind es nur wenige Minuten zu Fuß bis zum Museumseingang.
Als Alternative bietet sich ein Spaziergang auf dem Essener Kulturpfad an. Der Weg ist mit blauleuchtenden Elementen markiert und führt Fußgänger innerhalb einer Viertelstunde vom Hauptbahnhof zum Museum Folkwang.

Der Zutritt zur ständigen Ausstellung ist frei. Für ausgewählte Sonderausstellungen wird ein Eintritt verlangt.
Nach dem Museumsrundgang können Sie das Gesehene im angeschlossenen Restaurant Vincent & Paul nachwirken lassen. Bitte beachten Sie bei der Planung Ihres Besuches, dass Museum und Restaurant montags geschlossen haben.

Newsletter | Jetzt kostenlos abonnieren!

Erhalten Sie immer die aktuellsten BAHNHIT.DE Angebote.