Jump to Content Jump to Navigation
Achtung!
Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Die Festung Petersberg in Erfurt - Bahnhit.de

TOP Bahnhit Angebote

Reiseziel
Zeitraum
Pfeil rechts
Personen
Erwachsene
Kinder
Bestätigen

Sehenswürdigkeiten in Erfurt

Zitadelle Petersberg – Festung in der Stadtmitte Erfurts

  • Stadtfestung aus dem 17. Jahrhundert
  • beeindruckender Panoramablick auf Erfurt
  • ein Großteil der Festung ist für Besucher kostenfrei zugänglich

Zitadelle Petersberg – der befestigte Blick auf Erfurt

Genießen Sie eine entspannende Kurzreise mit der Bahn und erkunden Sie die Horchgänge unterhalb der Zitadelle Petersberg in Erfurt.

Die Zitadelle Petersberg liegt im Zentrum von Erfurt, der Hauptstadt des Landes Thüringen. Sie gilt als eine besonders gut erhaltene Stadtfestung aus dem 17. Jahrhundert. Die Anlage wurde in Kriegen nicht zerstört und fiel auch nicht dem Trend der Entfestigung im 19. Jahrhundert zu Opfer.

Adresse

Zitadelle Petersberg
Petersberg 3
99084 Erfurt Deutschland
info@egapark-erfurt.de

Die Zitadelle Petersberg ist für Besucher jederzeit frei zugänglich. Die unterirdischen Minengänge sind im Rahmen von Führungen zugänglich.

Der Großteil der Zitadelle Petersberg ist für Besucher kostenfrei zugänglich.
Führungen werden kostenpflichtig angeboten.

Ein Festungsbau mit Stadtblick

Die gut erhaltene Anlage zeigt die Grundsätze des Festungsbaus im 17. Jahrhundert und danach. Bei einem Besuch laden rund 12ha befestigte Fläche zum Erkunden ein.
Im Gegensatz zu anderen Festungen ist der Grundriss der Zitadelle Petersberg unregelmäßig. Die Anlage setzt sich aus acht Bastionen zusammen, deren gemeinsame Außenmauer eine Länge von 2km aufweist.
Bei einem Spaziergang entlang des alten Postenwegs führt der Blick in eine Tiefe von bis zu 23m. Die Lage der Zitadelle in der Stadtmitte bietet zusätzlich einen prächtigen Panoramablick auf Erfurt mit seinen markanten Türmen des Doms und der Severikirche.

Ein Rundgang durch die Festung

Betreten Sie die Festung durch das imposante Peterstor, das mit dem prächtigen Amtswappen des kurmainzischen Kurfürsten Johann Philipp von Schönborn verziert ist. Im Festungsbereich angekommen, vermitteln die verschiedenartigen Gebäude der ehemaligen Kasernen den Eindruck einer kleinen Siedlung auf einem Hochplateau.
Der alte Exerzierplatz ist einer Wiese gewichen, die heute von den Erfurtern für Feste genutzt wird.
Von einem ehemals vorhandenen Kloster zeugt die im 12. Jahrhundert errichtete Peterskirche. Trotz ihrer späteren Funktion als Magazin zeigt sie deutlich ihre romanischen Wurzeln.
Mit einem Spaziergang entlang des alten Postenwegs auf der Mauerkrone schließen Sie Ihren Rundgang ab.

Je weniger Geld, desto mehr zu sehen

1665 wurde die Festung als Zwingburg gegen die Stadt im neuitalienischen Stil errichtet. Zum damaligen Zeitpunkt gehörte sie zum katholischen Kurmainz und sollte als nördlichste Festung das Kurfürstentum gegen Angriffe aus dem protestantischen Machtbereich schützen.
1814 zeigte die Zitadelle Petersberg ihre Stärke, als sich hier französische Truppen verteidigten, während Paris bereits gefallen war. 1873 sollte die Festung abgetragen werden, doch Geldmangel sorgte für einen frühen Stop dieses Vorhabens. In der Folge wandeln Sie heute innerhalb der Mauern einer gut erhaltenen Zitadelle aus der Zeit des Barocks.

Mit der Taschenlampe alte Gänge erkunden

Der Großteil der Zitadelle Petersberg ist für die Besucher frei zugänglich. Ausgebaute Wege führen entlang der Bastionskrone und am Fuße der Mauern rund um die Festung.
Verschiedene Führungen geben Einblick in die einzelnen Bereiche der Festungsanlagen. Diese Touren sind in Kombination mit deftiger thüringischer Küche buchbar.
Besonders beliebt sind die Funzelführungen. Mit einer Taschenlampe ausgerüstet, die salopp auch Funzel genannt wird, erkunden Sie die Horchgänge tief unter den Festungsmauern.

Ein Teil der Festung ist barrierefrei erreichbar, für Rollstuhlfahrer sind Aussichtsluken in der 1,2m hohen Brüstungsmauer angebracht.

Newsletter | Jetzt kostenlos abonnieren!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und sichern Sie sich einen 10-Euro-Gutschein für Ihre nächste Reise mit BAHNHIT.DE.